Folge unseren Gold-Burschen in Erzberg Leoben!

Unterwegs auf Spuren, die zu Gold, Silber und Bronze führten – wer am Erzberg langläuft, folgt Weltmeistern und Olympiasiegern. Spitzensportler wie der Kombinierer Mario Stecher, der Langläufer Christian Hoffmann und der Biathlet Dominik Landertinger, haben sich auf diesen Loipen vorbereitet. Nach dem erfolgreichen Kombinierer Lukas Klapfer, übrigens ein Eisenerzer, ist sogar eine Loipe benannt: die Lukas-Klapfer-Olympia-Strecke. Mit 2,5 Kilometern ist sie kurz, aber anspruchsvoll: „Schwierigere Kurven im Downhill-Bereich, mehr Höhenmeter – für alle, die sich mehr schinden wollen“, sagt Christian Schwarz und lacht.

Christian leitet das Nordische Ausbildungszentrum Eisenerz (NAZ), wo Langlauf- und Skisprung-Talente sich darauf vorbereiten, den Spuren der Großen zu folgen. Warum gerade hier? Weil die Loipen auf rund 1.000 Metern liegen, exakt zwischen 995 Metern und 1070 Metern: „Unsere Region ist schneesicher“, sagt Schwarz, „den Erzberg hast du immer im Blick, die Aussicht ist traumhaft.“

Drei Loipen verlaufen in der Eisenerzer Ramsau parallel. Sie sind insgesamt 25 Kilometer lang. Auf den Strecken ist klassisches Langlaufen und Skating möglich. Die Routen weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf, alle drei führen an der Biathlonanlage und den vier Sprungschanzen des NAZ vorbei – ein Anblick, der uns unwillkürlich schmunzeln lässt.

Mit dem Winter 2023/24 wurden die Routen analog zu Skipisten „eingefärbt“. Die blaue Familienrunde führt über fünf Kilometer (60 Höhenmeter), die rote Erzberg-Panorama-Runde, wie schon der Name verrät, bietet auf 9,2 Kilometern (186 Höhenmeter) eine besonders beeindruckende Aussicht, und die schwarze Ramsauer-Almboden-Runde ist mit 10,8 km (201 Höhenmeter) die längste der drei Strecken. Dass wir hier in einer traumhaften Landschaft angekommen sind, haben wir sofort gesehen und schlussendlich auch gespürt.

Tatsächlich ist Langlaufen ein Genuss für Körper und Geist: „Dieser Sport beansprucht dich ganz“, sagt Christian, „er bringt dich in Balance. Du hast die Wahl, ob du schnell oder langsam sein magst. Langlaufen schafft nicht nur einen neuen Bezug zur Natur, sondern auch zu dir selber.“ Vieles ist hier also rund um den Erzberg möglich, für manche macht er sogar den Weg frei zu Edelmetall.

Noch mehr Loipen:

  • Auf der 10 Kilometer langen Krumpenloipe in Hafning-Trofaiach wird mit Einbruch der Dämmerung ein 2,5 Kilometer langer Abschnitt in Flutlicht getaucht – ein beeindruckendes Erlebnis. Beleuchtet ist die Strecke bis 21 Uhr.
  • Die Grüner-See-Loipe führt vor der Kulisse des Hochschwabgebietes vorbei am glasklaren Wasser des Kreuzteiches. Klassik- und Skatingspur des 15 Kilometer langen Netzes verlaufen parallel.
  • Besonders bequem ist, dass einer der Einstiege in die Schoberpass-Loipe direkt am Bahnhof liegt. Die drei Rundkurse laufen ineinander – womit Langläufer eine äußerst flexible Routenwahl haben.

Weitere Tipps in der Region

Alpfox

Und weil wir schon auf Skiern unterwegs ist – auch Tourengehen will gelernt sein. Hier geht es Schritt für Schritt hoch hinauf.
Mehr erfahren Alpfox
Jetzt mitmachen

Gewinnen Sie Gutscheine für Ihren Urlaub in der Steiermark! 

Beantworten Sie die nachstehende Gewinnspielfrage und gewinnen Sie mit etwas Glück Steiermark-Gutscheine im Wert von 500 Euro, die Sie bei Ihrem nächsten Urlaub bei 123 kulinarischen Partnern, 124 Beherbergungsbetrieben und 16 Ausflugszielen einlösen können. 

Entschuldigung. Dieses Formular ist nicht länger verfügbar.

Winterfreuden in der Steiermark

Skifahren in malerischer Bergkulisse, Wandern auf verschneiten Hügeln, Abtauchen in heilende Thermalwasser und noch viel, viel mehr – die elf Regionen der Steiermark bieten alle Zutaten für einen traumhaften Winterurlaub. Klicken Sie sich durch das Angebot und überzeugen Sie sich selbst von den Besonderheiten jeder Region.