Lichterglanz & Hochgenuss: So zauberhaft ist der Advent in der Erlebnisregion Graz

Alle Jahre wieder kommt das Christkind nieder – doch bevor es so weit ist, verwandelt sich Graz Jahr für Jahr in eine vorweihnachtliche Wunderlandschaft. Das Herzstück der Grazer Adventmärkte, die aufgrund der geringen Wegstrecken allesamt bequem zu Fuß erreichbar sind, ist der Christkindlmarkt am Hauptplatz. Vor dem Rathaus strahlt der prächtige Christbaum mit seiner opulenten Beleuchtung, märchenhafte Lichtprojektionen über den weißen Dächern der Hütten zaubern eine einzigartige Atmosphäre herbei.

Und wie gut es allerorts riecht! Hier der süße Duft von traditionellem Weihnachtsgebäck wie Spitzbuben, Punsch und Glühwein, dort jener von pikanten Schmankerln – die Weihnachtsliebe geht hier durch Nase und Magen. Der Markt am Hauptplatz ist einfach ein Fest für alle Sinne. Zauberhaft ist die Adventzeit auch in Frohnleiten, 30 Kilometer vom Grazer Hauptplatz entfernt. Hier führt Lumagica, der magische Lichterpark, die ganze Familie durch eine glitzernde Wunderwelt mit 300 leuchtenden Bäumen, Figuren und Objekten.

Wer wissen, sehen und vor allem auch selbst erfahren will, wie einst Adventkränze gebunden oder vorweihnachtliches Brauchtumsgebäck zubereitet wurden, wird knapp 20 Kilometer nördlich von Graz fündig. Im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing tauchen Besucher fernab der städtischen Hektik in die Welt der bäuerlichen Bevölkerung von einst ein.

Die historischen Häuser des Freilichtmuseums, die eine Zeitspanne von sechs Jahrhunderten widerspiegeln, sind im Advent größtenteils geöffnet und auch beheizt. Unter dem Motto „Weihnachten wie damals erleben“ bieten sich in den Gebäuden faszinierende Einblicke in weihnachtliche Bräuche, Abläufe und Handwerksarbeiten.

Zum Beispiel in das Binden von Adventkränzen, ein beliebtes Brauchtum im steirischen Advent. Was es dazu braucht, kann man in Mitmachkursen Ende November selbst erlernen. In den letzten Wochen vor dem Weihnachtsfest können junge Besucher in Stübing bei der Adventlesung alten, aber zeitlosen Geschichten lauschen. Oder in der Werkstatt – mit Hammer, Säge und Bohrer ausgestattet – gleich selbst eine Krippe bauen. In den Rauchkuchln des Museums kann fleißig mitgekocht und mitgebacken werden. Etwa bei der traditionellen Zubereitung von Bratäpfeln – einer wahren Gaumenfreude, damals wie heute.

All das zeigt: Die Adventzeit mag vielerorts besonders sein – aber nirgendwo sonst ist sie schöner und auch lehrreicher als in Graz und Umgebung.  

Weitere Tipps in der Region

Jetzt mitmachen

Gewinnen Sie ein Advent-Wochenende in Graz! 

Beantworten Sie die nachstehende Frage und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Advent-Wochenende in Graz inklusive zwei Übernachtungen und Frühstück für 2 Personen. 

Entschuldigung. Dieses Formular ist nicht länger verfügbar.

Winterfreuden in der Steiermark

Skifahren in malerischer Bergkulisse, Wandern auf verschneiten Hügeln, Abtauchen in heilende Thermalwasser und noch viel, viel mehr – die elf Regionen der Steiermark bieten alle Zutaten für einen traumhaften Winterurlaub. Klicken Sie sich durch das Angebot und überzeugen Sie sich selbst von den Besonderheiten jeder Region.