Dein Gipfelmoment im Ausseerland!

Wer im Winter aufs Wandern nicht verzichten kann, schnallt sich am besten Schneeschuhe an. Zugegeben, der Reim, der uns auf dem Weg zum Gipfel des Lawinensteins in den Sinn kommt, ist ein bisschen holprig. Aber er zeigt, dass Schneeschuhwandern vor allem eines macht: gute Laune.

Gerade sind Viktoria und Nadine mit der 8er-Gondelbahn auf der Tauplitzalm angekommen. Direkt an der Bergstation steigen sie in die Schneeschuhe. Das ist keine große Sache, wer’s einmal gemacht hat, weiß wie‘s geht.

Das Gehen selbst ist ähnlich einfach wie das Anschnallen: Man kann lässig dahinschleifen oder konzentriert Schritt um Schritt setzen – im Grunde genommen ist es eine ganz persönliche Entscheidung. Wichtig ist nur eines: den Rhythmus zu finden.

Bei der Wanderung auf den Lawinenstein stellt sich der praktisch von allein ein. Ganz einfach, weil der Kopf frei wird, vor lauter Schauen und Staunen. Die beiden Frauen spazieren erst geradeaus eine Senke hinunter und folgen dann der blauen Beschilderung.

Am Himmel treiben sich ein paar Wattewölkchen herum, die Sonne lässt den Schnee glitzern, und Viktoria und Nadine tragen längst Brillen, um im gleißenden Weiß nicht ständig mit den Augen zwinkern zu müssen.

Vorbei an der Talstation des Gipfelliftes führt der Weg zum Gipfel des Lawinensteins auf 1.965 Meter Seehöhe. Knapp eineinhalb Stunden sollte man für die 2,6 Kilometer lange Strecke veranschlagen. Wer gerne schaut, ruhig ein bisschen mehr. Die knapp 100 Höhenmeter sind auch für Anfänger gut zu bewältigen.

Die Tour ist absolut unvergleichlich – es gibt einfach kein besseres Wort dafür. Die Tauplitz ist für ihr 360-Grad-Panorama bekannt. Das ist das berühmte Dachsteinmassiv, das Tote Gebirge, der mächtige Grimming und hunderte Gipfel mehr. Und unten, weit, weit unten, strahlt der Grundlsee.

Viktoria und Nadine machen Rast am Gipfelkreuz, innehalten wollen sie, nur ganz kurz. Aus dem Päuschen aber wird eine richtig lange Pause – diese Aussicht geht ans Herz! Irgendwann ist Schluss, die beiden Frauen marschieren flotten Schrittes bergab. Sie wirbeln lachend den Schnee auf und jauchzen in die Kälte. Ach, wie herrlich ist es hier oben!

Weitere Tipps in der Region

Steiermark, Winter, Urlaub, Gewinnspiel, Ausseerland, Salzkammergut, Schneeschuhwandern, Lawinenstein

s’Kriemandl

s’Kriemandl ist die höchstgelegene Skihütte der Steiermark. 2006 wurde sie auf 1.884 Metern eröffnet. Der Ausblick von der Sonnenterrasse ist so traumhaft wie das Essen zünftig.
Mehr erfahren s’Kriemandl
Jetzt mitmachen

Gewinnen Sie einen Urlaub im Ausseerland! 

Beantworten Sie die nachstehende Gewinnspielfrage und gewinnen Sie mit etwas Glück zwei Übernachtungen für zwei Personen im Almhotel & Genussgasthof Hierzegger sowie einen Gutschein für eine geführte Winterwanderung und Thermeneintritte für zwei Personen. 

Entschuldigung. Dieses Formular ist nicht länger verfügbar.

Winterfreuden in der Steiermark

Skifahren in malerischer Bergkulisse, Wandern auf verschneiten Hügeln, Abtauchen in heilende Thermalwasser und noch viel, viel mehr – die elf Regionen der Steiermark bieten alle Zutaten für einen traumhaften Winterurlaub. Klicken Sie sich durch das Angebot und überzeugen Sie sich selbst von den Besonderheiten jeder Region.